TOP Ö 3.3: Bebauungsplan Nr. 47 "An der Treidelbrücke" hier: Änderung des Geltungsbereiches, Integrations- und Auslagebeschluss

Beschluss: Zustimmung

Abstimmung: Ja: 13

Beschlussvorschlag:

  1. Die Stadtverordnetenversammlung beschließt die Verkleinerung des Geltungsbereiches. Der neue Geltungsbereich umfasst: Gemarkung Fürstenwalde, Flur 131, Flurstücke 294, 296, 298, 300 tw.
  2. Die Belange des Naturschutzes und der Landschaftspflege, dargestellt im Entwurf zum Grünordnungsplan, werden zur Kenntnis genommen. Über das Maß und die Möglichkeit der Berücksichtigung dieser Belange im Entwurf zum Bebauungsplan Nr. 47 „An der Treidelbrücke“ wird gemäß § 1 Abs. 6 BauGB durch Abwägung entschieden. Der von der Verwaltung erarbeitete Abwägungs- und Integrationsvorschlag wird angenommen. Der Abwägungsvorschlag wird durch Beschluss das Protokoll der Integration.
  3. Die Stadtverordnetenversammlung beschließt die öffentliche Auslegung des Bebauungsplanentwurfes Nr. 47 „An der Treidelbrücke“ gemäß § 3 Abs. 2 BauGB (a. F.).