Tagesordnungspunkt

TOP 8.2: Bebauungspläne Nr. 61 "Verbrauchermarkt Trebuser Straße" und Nr. 84 "Nahversorgung an der Ernst-Thälmann-Straße" hier: Einleitung von Änderungen (BE: Hr. Skalda, Fr. Fuchs, Hr. Raasch)

BezeichnungInhalt
Sitzung:15.01.2019   102/055/2019 
Beschluss:Zustimmung
Abstimmung: Ja: 11, Nein: 0, Enthaltungen: 0, Befangen: 0
Vorlage:  6/DS/852 

Beschlussvorschlag:

1. Die Stadtverordnetenversammlung beschließt, die rechtverbindlichen Bebauungspläne Nr. 61 „Verbrauchermarkt Trebuser Straße“ in der Fassung der 1. Änderung und Nr. 84 „Nahversorgung an der Ernst-Thälmann-Straße“ einzeln oder gemeinsam zu ändern.

2. Ziel der Änderungen ist die Schaffung der planungsrechtlichen Voraussetzungen für die bauliche Änderung der Anlieferzone und der Lagerflächen des bestehenden Marktgebäudes sowie die Erweiterung der Verkaufsfläche des Marktes um ca. 200 m². Ferner sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Ansiedlung eines bis zu 750 m² großen Drogeriemarktes und eines bis zu 550 m² großen Einzelhandelsbetriebs für den zoologischen Bedarf und lebende Tiere (Zoofachmarkt) geschaffen werden. Neben den benannten, kurzfristig zur Umsetzung beabsichtigten Einzelhandelsvorhaben sollen zur Vermeidung künftiger B-Plan-Änderungen die im Nahversorgungszentrum städtebaulich verträglichen Verkaufsflächenspielräume ermittelt und planungsrechtlich abgesichert werden.

Zur mittelfristigen Qualifizierung und baulichen Verdichtung der Flächen im Sondergebiet strebt die Stadt Fürstenwalde/Spree eine mehrgeschossige Bebauung an. Oberhalb der Verkaufsflächen des Einzelhandels sollen standortverträgliche Nutzungen (z. Bsp. Büros, Dienstleistungen) angesiedelt werden.

3. Die Verwaltung wird beauftragt, über das anzuwendende Verfahren zur Änderung der Bebauungspläne zu entscheiden (Beschleunigtes Verfahren nach § 13a BauGB oder Normalverfahren nach §§ 2 bis 10a BauGB). Der Beschluss gemäß § 2 Abs. 1 Satz 2 BauGB ist erst ortsüblich bekannt zu machen, nachdem die Entscheidung über das anzuwendende Verfahren zur Änderung der Bebauungspläne getroffen worden ist.