TOP Ö 8.4: Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen: Schaffung eines Radfahrangebotsstreifens in der Eisenbahnstraße

Beschluss: Zustimmung mit Änderung

Abstimmung: Ja: 22, Nein: 4, Enthaltungen: 2, Befangen: 0

Der Bürgermeister wird beauftragt, konkrete Planungen für eine Umgestaltung der Eisenbahnstraße zwischen Dr.-W.-Külz-Straße/Am Stern und Seelower Straße in einen „verkehrsberuhigten Geschäftsbereich (Tempo 20-Zone) in Angriff zu nehmen und das Projekt vorrangig umzusetzen.

 

Eckpunkte sollen dabei sein:

-Herausnahme des Durchgangsverkehrs

-Umgestaltung der Gehwege im Hinblick auf erhöhte Aufenthaltsqualität für Fußgänger und gleichzeitige Verlagerung des Fahrradverkehrs auf die Fahrbahn

-Einrichtung einer vom Gehweg getrennten Fahrradtrasse von der Einmündung der Seelower Straße zur Unterführung

 

In einem zweiten Schritt, der auch abhängig ist von der Neunutzung des Grundstücks Eisenbahnstraße 118, soll die Verkehrsführung bis zum Bahnhof neu konzipiert werden.