Hortneubau_Heuweg: Hier Entscheidung über die Ausführungsvariante, Bausweise und Vergabeart

Betreff
Hortneubau Heuweg: Hier Entscheidung über die Ausführungsvariante, Bauweise und Vergabeart
Vorlage
5/679
Aktenzeichen
460fet
Art
Beratungsdrucksache öffentlich

Beschlussvorschlag:

Die Stadtverordnetenversammlung beauftragt die Stadtverwaltung,

1.      die weiteren Planungsleistungen der Leistungsphasen 3 bis 8  nach HOAI zu beauftragen,

2.      den Hortneubau auf der Grundlage der Grundrissvariante 2 und

3.      in Massivbauweise zu errichten,

4.      die Bauleistungen einzeln auszuschreiben und zu vergeben.

Sachverhalt:

Die  Anforderungen an den zu errichtenden Hortneubau  wurden im Vorfeld durch die FG 3.50 Familie, Soziales und Bildung in Abstimmung mit den Nutzern vereinbart und zur weiteren Projektentwicklung an die FG 4.60 Bau- und Liegenschaftsmanagement übergeben.

 

Anforderungen:

90 Hortplätze

3 separate Gruppenbereiche  à 30 Kinder

Flexible Wand- oder Raumteilersysteme

Verbindungsgang zum Altgebäude

Raumprogramm:

je Gruppenbereich 2 große und 2 kleine Räume mit Außenzugang

zugehörige Sanitärräume für jede Gruppe

Garderoben für jede Gruppe

Cafeteria zur Esseneinnahme für max. 50 Kinder gleichzeitig, inkl. Essenausgabe und Spülküche

Cafeteria als Hausaufgaben- und Versammlungsraum

Personalräume für Personal und Küche

Behinderten-Toilette

Nebenräume: Haus- und Anschlussraum, Stuhllager

 

In der gemeinsamen Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses und des Ausschusses für Kultur, Soziales und Gleichstellungsfragen der Stadtverordnetenversammlung vom 18.02.2014 wurden die Ergebnisse der Grundlagenermittlung zum Hortneubau am Standort Heuweg vorgestellt.

 

Außerdem wurden die Erzieherinnen im Hort „Wirbelwind“ am 24.02 und interessierte Eltern in der öffentlichen Veranstaltung am 27.02 informiert.

 

Bei allen drei Vorstellungen waren in den Diskussionen eindeutige Tendenzen hinsichtlich der zu errichtenden Ausführungsvariante, Bauweise und Vergabeart erkennbar und können wie folgt zusammengefasst werden:

 

1.      Grundrissvariante 2

2.      Massivbauweise

3.      Vergabe der Bauleistung als Einzelvergabeverfahren

Im Auftrag

 

 

Christfried Tschepe

Kommissarischer Fachbereichsleiter Stadtentwicklung

 

 

_____________________________________

Anlagen:

-          Variante 2, Lageplan

-          Variante 2,  Grundriss

-          Variante 2, Grundriss uns Ansichten