Umbenennung eines zweiten Straßenzuges im Gebiet "Ausbau-Ost"

Betreff
Umbenennung eines zweiten Straßenzuges im Gebiet "Ausbau-Ost"
Vorlage
6/100
Aktenzeichen
4.61/mh
Art
Beratungsdrucksache öffentlich
Untergeordnete Vorlage(n)

Beschlussvorschlag:

Die Stadtverordnetenversammlung beschließt, den Straßenzug zwischen den Gleisanlagen der ehemaligen Oderbruchbahn und dem Morgenländerweg im Gebiet „Ausbau-Ost“ in Elsbruchweg umzubenennen.

 

Sachverhalt:

Der rund 250 m lange Straßenzug im Gebiet „Ausbau-Ost“ zwischen den Gleisanlagen der ehemaligen Oderbruchbahn und dem Morgenländerweg soll in Elsbruchweg umbenannt werden (Anlagen 1und 2).

Anlass ist ein Hilfeersuchen eines Anwohners aus dem Gebiet „Ausbau-Ost“, der die Verwaltung zu einem unverzüglichen Handeln aufgefordert  hat. In diesem Fall war für eine schwerkranke Person der Einsatz des Rettungswagens mehrmals erforderlich. Die Einsatzkräfte hatten jedoch erhebliche Probleme, die richtige Adresse ausfindig zu machen.

Deshalb sollen zur besseren Auffindbarkeit der Adressen in Ausbau-Ost eine Umbenennung der einzelnen Straßenzüge sowie eine Neunummerierung der Grundstücke erfolgen. Darüber wurden der Stadtentwicklungsausschuss am 01.04.2014 und die Öffentlichkeit in einem Pressegespräch und einer Pressemitteilung am 01.04.2014 informiert.

Des Weiteren wurde den Eigentümern der Grundstücke in Ausbau-Ost die Maßnahme mit Schreiben vom 06.06.2014 bzw. 17.06.2014 angekündigt und das weitere Vorgehen erläutert. Dem Schreiben wurde eine Übersicht mit Vorschlägen für die neuen Straßennamen beigefügt. Diese wurden in Zusammenarbeit mit dem Museum erarbeitet. Die Vorschläge orientieren sich dabei an den überlieferten geografischen und historischen Besonderheiten des Gebiets. 

Bezüglich der Vergabe der Namen wurden die Eigentümer auch gebeten, ggf. eigene Vorschläge und Anregungen für die neuen Straßennamen einzubringen. 

Die eingegangen Vorschläge und Hinweise der Anwohner und sonstigen Beteiligten wurden aufgegriffen und abgewogen. Der ursprünglich für den in der Anlage gekennzeichneten Weg vorgesehene Name „An der Kleinbahn“ wird jetzt für den Parallelweg der Gleisanlagen der ehemaligen Oderbruchbahn vorgesehen. Als neuer Name für den Weg wird die Bezeichnung „Elsbruchweg“ vorgeschlagen.

Aufgrund dieser Änderung wurden die betroffenen Grundstückseigentümer mit Schreiben vom 22.12.2014 erneut angehört. Es wurden 17 Eigentümer angeschrieben. 4 Eigentümer gaben ihre Stellungnahme ab: 1 Eigentümer stimmte dem Namen Elsbruchweg zu. 3 Eigentümer schlugen den Namen „An der Kleinbahn“ vor. 13 Eigentümer antworteten nicht, sind also offensichtlich mit dem Vorschlag der Verwaltung einverstanden.

Nach Abwägung der Stellungnahmen schlägt die Verwaltung die Bezeichnung Elsbruchweg vor, da „An der Kleinbahn“ im Zusammenhang mit der geografischen Lage der parallelen Gleisanlagen der ehemaligen Oderbruchbahn steht und somit für den entsprechenden Parallelweg und dessen voraussichtlicher Verlängerung nach Norden vorgesehen wird.

Die Neuordnung wurde bereits mit der Benennung des Morgenländerweges begonnen. Nach der Vergabe von neuen Straßennamen werden jeweils neue Hausnummern für jeden Straßenzug vergeben.

Für die weiteren Bereiche im Gebiet Ausbau-Ost sind zum Teil noch weitergehende Abstimmungen mit den Grundstückseigentümern erforderlich. Diese Straßennamen sollen ebenfalls durch die Stadtverordnetenversammlung beschlossen werden.

 

Elsbruch:

Der Elsbruch befindet sich im nordöstlichen Bereich der Fürstenwalder Gemarkung. Es ist der Wald nördlich des Hauptgrabens, angrenzend an die Berkenbrücker Gemarkung, in ca. 1 km Entfernung von Ausbau-Ost.

Der Begriff Elsbruch ist eine Bezeichnung aus dem Niederdeutschen für Erlenbruch und steht für sumpfiges Land mit Erlenbewuchs.

 

Christfried Tschepe

Kommissarischer Fachbereichsleiter Stadtentwicklung

______________________________________

Anlagen:

Anlage 1 - Übersichtsplan mit den Straßenabschnitten in Ausbau-Ost

Anlage 2 - Lageplan zur Straßenumbenennung Teilabschnitt 2 in Ausbau-Ost (Elsbruchweg)