Antrag der SPD-Fraktion "Ausstattung und bauliche Verbesserung der Wartehäuser an den Bushaltestellen im Stadtgebiet für mehr Sicherheit und zum Schutz vor Vandalismus"

Betreff
Antrag der SPD-Fraktion "Ausstattung und bauliche Verbesserung der Wartehäuser an den Bushaltestellen im Stadtgebiet für mehr Sicherheit und zum Schutz vor Vandalismus"
Vorlage
6/AN/251
Art
Antrag öffentlich

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

"Die Stadtverwaltung wird beauftragt, die Bushaltestellenhäuschen im Stadtgebiet dahingehend baulich zu verändern, dass die Rückwände schlagfest, nicht brennbar und ggf. aus nicht durchsichtigem Material umgerüstet werden. Dabei sollten die Glasteile (Seitenteile) sowie die Rückwandteile maßlich einheitlich gestaltet werden."

Unsinnige und gedankenlose Zerstörungswut führt fortgesetzt zu Beschädigungen an den Bushaltestellenhäuschen im Stadtgebiet. Die Stadt Fürstenwalde/Spree ist für Aufstellung und Unterhaltung der Bushaltestellenhäuschen zuständig. Die Reparatur und Beseitigung solcher Beschädigungen ist kostenaufwendig. Die vorhandenen Haushaltsmittel sollten nach Auffassung der SPD-Fraktion nicht in die Beseitigung von Vandalismus, sondern in eine verbesserte Ausstattung und bauliche Verbesserung fließen. Statt großflächiger Rückwände aus Sicherheitsglas sollten stabilere, nicht zerbrechliche Materialien Verwendung finden. Wünschenswert wäre auch,  eine einheitliche Gestaltung und ein einheitliches Angebot für die Ausführung und Unterhaltung der Bushaltestellenhäuschen zu sichern. Die Stadtverwaltung sollte hierzu berichten, wie die Bushaltestellenhäuschen baulich verbessert und sicherer gemacht werden können bzw. bei welchen Bushaltestellenhäuschen und in welcher Zeitspanne der Bedarf zum Umbau besteht.

gez. Stefan Sarrach