Sozialen Wohnungsbau ermöglichen - Potenziale für Soziale Wohnraumförderung in Fürstenwalde

Betreff
Sozialen Wohnungsbau ermöglichen - Potenziale für Soziale Wohnraumförderung in Fürstenwalde
Vorlage
6/IV/275
Aktenzeichen
4.61 - al
Art
Informationsdrucksache öffentlich

Sachverhalt:

Die Stadtverwaltung wurde mit Beschluss der Stadtverordnetenversammlung vom 28.01.2016 (Antrag 6/AN/230) beauftragt, im Zuge der zum 1. Januar 2016 in Kraft getretenen „Mietwohnungsbauförderungsrichtlinie“ zu prüfen, inwieweit sich hier Potenziale und Bedarfe für bezahlbaren Wohnungsneubau in Fürstenwalde ergeben. Der vorgelegte Bericht (Anlage 1) stellt die Konditionen der Richtlinie (Anlage 2) vor und bietet einen Überblick der aktuellen Datengrundlage (Anlagen 3+4).

 

In diesem Zusammenhang stellte Matthias von Popowski als Geschäftsführer des vom Land Berlin sowie der Gemeinsamen Landesplanung Berlin-Brandenburg beauftragten Büros complan Kommunalberatung GmbH die Ergebnisse der Studie „Wohnungsbaupotenzialermittlung Berliner Umland“ im Stadtentwicklungsausschuss am 28.06.2016 vor.

Herr Dr. Buhl, Geschäftsführer der Fürstenwalde Wohnungswirtschaft GmbH, und Herr Rottscholl, Vorstand der Fürstenwalder Wohnungsbaugenossenschaft eG, erläutern zudem die aktuellen Wohnungsneubau- und –anpassungsvorhaben ihrer Unternehmen im Stadtentwicklungsausschuss am 19.07.2016.

 

im Auftrag
Christfried Tschepe

Fachbereichsleiter Stadtentwicklung

______________________________________

Anlagen:

Anlage 1 – Bericht

Anlage 2 – Mietwohnungsbauförderungsrichtlinie

Anlage 3 – Sanierungsgebiete und Potenzialflächen

Anlage 4 – Grafiken Statistische Auswertung

Anlage 5 – Präsentation Stadtentwicklungsausschuss 19.07.