Übergabe der Sporthalle Grünstraße an den SSV Wood Street Giants e. V.

Betreff
Übergabe der Sporthalle Grünstraße an den SSV Wood Street Giants e. V.
Vorlage
4/368
Aktenzeichen
4.41
Art
Beratungsdrucksache öffentlich

Beschlussvorschlag:

Die Sporthalle Grünstraße wird dem Schulsportverein Wood Street Giants e. V. zur Bewirtschaftung übergeben.

Die Vertragsdauer wird auf 25 Jahre festgelegt.

 

 

Zum Betreiben der Sporthalle Grünstraße liegt der Verwaltung ein Übernahmeangebot des Schulsportvereins Wood Street Giants e. V. vor. Der Verein möchte mit der Übernahme der Bewirtschaftung Verantwortung übernehmen und einen eigenen Beitrag zu einer kostenbewussten Betreibung dieser Sporthalle leisten.

 

Grundlage der Bewirtschaftung der Sporthalle Grünstraße durch den Verein ist ein Pachtvertrag, der für die Dauer von 25 Jahren abgeschlossen werden soll. Dieser sichert die Rechte und Pflichten der Vertragspartner. Ein finanzieller Zuschuss, der die Erfüllung der vertraglichen Aufgaben durch den Pächter sichert, wird jährlich mit dem Haushalt vereinbart.  Grundlage für die Berechnung des  Zuschusses 2006 bildet das ausgabenseitige Betriebsergebnis des Vorjahres in Höhe von 40.500,00 €. Davon wird dem Verein für 4 Monate Vertragslaufzeit in 2006 ein Zuschuss in Höhe von 13.500,00 € ausgereicht. Die Länge der Laufzeit wurde gewählt, um dem Pächter die Möglichkeit der Inanspruchnahme von Zuschüssen durch Sportverbände für Investitionen zu sichern. Investitionszuschüsse werden bei der Vergabe in der Regel an eine 25 jährige Laufzeit gebunden.

 

Die Betreibung von Sportstätten durch Vereine ist in der Stadt Fürstenwalde kein Neuland. Bereits seit 1991 engagieren sich Sportvereine und übernehmen die Bewirtschaftung der von ihnen genutzten Sportplätze und –hallen. Sehr positiver Nebeneffekt dieses Engagements der Vereine in den Sportstätten ist die wesentlich größere Identifikation der Mitglieder mit ihrem Objekt. Der Umgang mit den genutzten Sportstätten wird in der Regel pfleglicher und es wächst die Bereitschaft aller Vereinsmitglieder, selbst Leistungen für den Erhalt der Anlagen zu erbringen. Nicht zuletzt wird die Sportstättenkapazität in Kenntnis der entstehenden Gesamtkosten bewusster und besser ausgelastet.

 

Da die Sportstättennutzung in hohem Maße Bestandteil der kommunalen Sportförderung ist, erfolgt sie auch nach der Übergabe in enger Zusammenarbeit mit dem SSV Wood Street Giants durch die Verwaltung.

Im Auftrag

 

 

 

Andrea Schickert

Fachbereichsleiterin

Stadtbüro

______________________________________

Anlagen:

Pachtvertrag