Antrag der FDP-Fraktion: Errichtung von Wohnmobil-Stellplätzen auf dem Spree-Parkplatz (August-Bebel-Straße)

Betreff
Antrag der FDP-Fraktion: Errichtung von Wohnmobil-Stellplätzen auf dem Spree-Parkplatz (August-Bebel-Straße)
Vorlage
7/AN/129
Art
Antrag öffentlich

Beschlussvorschlag:

Die Stadtverordnetenversammlung beschließt:

die Verwaltung wird beauftragt, auf dem Spree-Parkplatz für 5-7 Wohnmobile Park-/Übernachtungsmöglichkeiten parallel zur Schleuse zu schaffen (Standard-Platz gemäß Planungshilfe Reisemobilplätze des Deutschen Tourismusverbandes). Diese sollten nur für Wohnmobile nutzbar sein, vom restlichen Parkbereich eindeutig abgegrenzt und mit Stromzapfsäulen ausgerüstet sein (kostenpflichtig). Eine Info-Tafel zu Sehenswürdigkeiten in der Stadt ist aufzustellen. Des Weiteren ist zu prüfen, inwiefern Ent- und Versorgungsmöglichkeiten für Wasser/Abwasser und Müll geschaffen werden können.

 

Sachverhalt:

Reisen mit Wohnmobilen/Campern sind eine der aufstrebenden Touristik-Branchen. In Deutschland existieren zu wenige Stellplätze (den über 450.000 allein in Deutschland zugelassenen Reisemobilen stehen gerade 3.600 Stellplätze gegenüber). In der Region um Fürstenwalde derzeit bisher nur rund um den Scharmützelsee. Fürstenwalde hat für Touristen viel zu bieten und sollte Reisenden hier die Möglichkeit zur ein-/mehrtägigen Übernachtung anbieten.

Der Spreeparkplatz bietet hier gute Voraussetzungen: von der Autobahn gut erreichbar, kurze Wege zu den Sehenswürdigkeiten in Stadtmitte und Fürstenwalde-Süd und keine Konflikte mit Anwohnern aufgrund von Stellplätzen und der Übernachtung in Wohnmobilen. Grundsätzlich werden Stellplätze in Wassernähe gerne von Wohnmobilreisenden aufgesucht; hier kann durch die Beseitigung von Wildwuchs und dem Blick zur Spree die Attraktivität des Platzes erhöht werden. Es sollten 5-7 Stellplätze (5m x 10m) vorgesehen werden; damit ist noch ein beträchtlicher Teil des Parkplatzes für PKW’s entlang der August-bebel-Str. nutzbar. Die Nutzung in den wärmeren Monaten/der Reisesaison von Mai-September sollte gewährleistet werden; allerdings sind Wohnmobile durch eingebaute Heizungen auch in der kühleren Jahreszeit nutzbar.

Die FDP-Fraktion hat schon in diversen Umfragen/Stellungnahmen zu Festplätzen auf diese Möglichkeit hingewiesen und sieht auf dem Spreeparkplatz keinen Bedarf für einen Festplatz. Auch die derzeitige Nutzung als LKW-Parkplatz wird diesem Platz an dieser attraktiven Stelle nicht gerecht. Ein Parkplatz für Wohnmobile/Camper ist eine aktive Förderung des Tourismus/des Einzelhandels in Fürstenwalde; nach aktuellen Studien geben Touristen dieser Branche knapp 50,00€/Tag in den Regionen aus.

Gez. Petra Schumann