Genehmigung einer überplanmäßigen Auszahlung im Jahre 2020

Betreff
Genehmigung einer überplanmäßigen Auszahlung im Jahre 2020
Vorlage
7/DS/134
Aktenzeichen
2.20-mb
Art
Beratungsdrucksache öffentlich

Beschlussvorschlag:

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Fürstenwalde/Spree beschließt eine überplanmäßige Auszahlung für das Haushaltsjahr 2020 in Höhe von 80.750 EUR für die vollständige Tilgung des Darlehens Nr. 6712648143 bei der Deutsche Kreditbank AG. Die Deckung ist aufgrund von Mehreinzahlungen aus Grundstücksverkäufen (hier: Ketschendorfer Feldmark II) gewährleistet.

Sachverhalt:

Am 28.02.2020 endet die Zinsbindung eines Investitionskredites mit folgenden Eckdaten:

 

 

Darlehen Deutsche Kreditbank AG Nr. 6712648143

 

Ursprungskapital:

161.500,00 €

Darlehensbeginn:

01.03.2015

Zinssatz:

0,29%

Zinsbindungsende:

28.02.2020

Restschuld:

80.750,00 €

Das Darlehen wurde 2015 zur Finanzierung einer Photovoltaikanlage und mehrerer Anschaffungen für den Fuhrpark des kommunalen Eigenbetriebes Städtischer Betriebshof Fürstenwalde bei der Deutschen Kreditbank AG aufgenommen. Zins und Tilgung wurden vom Eigenbetrieb geplant und auch geleistet. Die vollständige Tilgung sollte innerhalb von 10 Jahren erfolgen. Durch die Auflösung des Eigenbetriebes zum 31.12.2016 und die Wiedereingliederung in die Stadt Fürstenwalde/Spree fiel auch dieser bestehende Kreditvertrag in das Kreditportfolio der Stadt.

 

 

Matthias Rudolph

Bürgermeister