Mögliche Lehrlingsausbildung im Stadtforst Fürstenwalde/Spree - Kommunaler Eigenbetrieb

Betreff
Mögliche Lehrlingsausbildung im Stadtforst Fürstenwalde/Spree - Kommunaler Eigenbetrieb
Vorlage
7/IV/234
Art
Informationsdrucksache öffentlich

Sachverhalt:

Durch Anregung der Stiftung August Bier in Sauen ist über die Ausbildung von Lehrlingen nachgedacht worden. Zur Prüfung dieser Idee sind Gespräche mit der Waldarbeitsschule Kunsterspring geführt worden, die nun zu einem Fördermittelantrag bei der Fachagentur nachwachsende Rohstoffe geführt haben.

Der notwendige Waldumbau und die damit verbundene Waldpflege werden in Zukunft fachlich versierte Forstwirte als Klimawirte benötigen.

Im Stadtforst Fürstenwalde waren bis zum 31.12.1995 neun eigene Forstwirte beschäftigt. Seit dem 01.01.1996 arbeitet der Stadtforst ausschließlich mit externen Dienstleistern in der Waldbewirtschaftung. Die Kooperation im angedachten Firmenverbund baut auf diese Erfahrungen auf und erweitert diese in eine planmäßige Absicherung für die anspruchsvolle Waldpflege der Zukunft.

Nach einer Bewilligung der Fördermittel für das Verbundprojekt müsste ein Vertrag zwischen den Partnern geschlossen werden. Aus jetziger Sicht würde der Stadtforst dann die vorhandene Stelle des Berufsjägers in eine Forstwirtsstelle umwandeln.

 

 

Der Hauptausschuss nimmt die Projektskizze zur Kenntnis und begrüßt die weitere Bearbeitung des Projektes.

 

 

 

 

 

Thomas Weber

Stadtforstdirektor

 

Anlagen:

Projektskizze Verbundprojekt zur Forstwirtausbildung