Wirtschaftsplan 2007 - Fürstenwalder Sport- und Freizeiteinrichtungen - Kommunaler Eigenbetrieb

Betreff
Wirtschaftsplan 2007 - Fürstenwalder Sport- und Freizeiteinrichtungen - Kommunaler Eigenbetrieb
Vorlage
4/426
Aktenzeichen
Sp
Art
Beratungsdrucksache öffentlich

Beschlussvorschlag:

Die Stadtverordnetenversammlung  beschließt den Wirtschaftsplan 2007 des Kommunalen Eigenbetriebes  „Fürstenwalder Sport- und Freizeiteinrichtungen“.

Gemäß § 10 (1) der Verordnung über die Eigenbetriebe ist der  kommunale Eigenbetrieb Fürstenwalder Sport- und Freizeiteinrichtungen als Sondervermögen  gesondert zu verwalten und nachzuweisen.

 

Der Eigenbetrieb ist verpflichtet, einen Wirtschaftsplan zu erstellen, der die im § 15 (1) der Eigenbetriebsverordnung  festgelegten Bestandteile enthält. Der Wirtschaftsplan ist als Planungsinstrument zu sehen, dessen Ergebnis in den Haushalt übernommen wird. Der Wirtschaftsplan des Eigenbetriebes ist somit nicht Bestandteil, sondern Anlage zum Haushaltsplan der Stadt.

 

Gemäß § 6 (3) der  Satzung des Fürstenwalder Sport- und Freizeiteinrichtungen – Kommunaler Eigenbetrieb wird der Hauptausschuss, der die Aufgaben des Werkausschusses wahrnimmt, in allen Angelegenheiten des Eigenbetriebes, die der Beschlussfassung der Stadtverordnetenversammlung unterliegen, als beratender Ausschuss tätig. Bei der Beschlussfassung zum wirtschaftsplan des Eigenbetriebes handelt es sich um einen Feststellungsbeschluss.

 

Der Wirtschaftsplan für das Wirtschaftsjahr 2007 wird wie folgt festgesetzt:

Im Erfolgsplan

 

Bei den Erträgen auf                     3.604.800 Euro

Bei den Aufwendungen auf        3.604.800 Euro

Beim Jahresgewinn auf                                   0 Euro

Beim Jahresverlust auf                                                   0 Euro

 

Im Vermögensplan

 

Bei den Einnahmen auf                                  0 Euro

Bei den Ausgaben auf                                     0 Euro

 

Kredite werden nicht veranschlagt.

 

Der Höchstbetrag der Kassenkredite, die im Wirtschaftsjahr 2007 in Anspruch genommen werden dürfen, wird auf 600.000 Euro festgesetzt.

R e i m

Werkleiter

Anlagen:

Wirtschaftsplan 2007

Aufteilung nach Kostenarten