Erweiterungsinvestition im Saunabereich des "Schwapp"

Betreff
Erweiterungsinvestition im Saunabereich des "Schwapp"
Vorlage
4/544/1
Aktenzeichen
1.17-st
Art
Beratungsdrucksache öffentlich

Beschlussvorschlag:

 

  1. Die Stadtverordnetenversammlung beschließt grundsätzlich die Erweiterung der Außensauna einschließlich der Anlage eines Schwimmteiches auf der Grundlage der unter Variante 2 berechneten Aufwendungen und Erträge und beauftragt den Bürgermeister, die notwendigen Planungen und Ausschreibungen vorzunehmen.

 

  1. Die Stadtverordnetenversammlung genehmigt die Finanzierung der Maßnahme durch 100.000,00 € Eigenkapital und  Aufnahme eines Darlehens in Höhe von 400.000,00 € durch  die Fürstenwalder Sport- und Freizeiteinrichtungen – Kommunaler Eigenbetrieb.

 

Sachverhalt:

Mit Beratungsdrucksache 4/544 wurde die Notwendigkeit der Erweiterung des Saunaangebotes  durch Neubau einer Banjasauna mit Ruhebereich und Kamin sowie eines Schwimmteiches im Außenbereich dargestellt. Die Abgeordneten haben sich grundsätzlich für die Erweiterung der Außensauna ausgesprochen und den Eigenbetrieb beauftragt, ein Gutachten über die Notwendigkeit der Investition sowie Trends und Tendenzen im Bäderbereich vorzulegen. Dieses Gutachten liegt nunmehr vor und ist als Anlage der Drucksache beigefügt.

 

 

Des Weiteren wurden durch den Eigenbetrieb die vorhabenbezogenen Aufwendungen und Erträge spezifiziert:

 

 

 

Investitionsstruktur

 

Summe Baukosten                                       500.000 € netto

(Baukosten Sauna, Wege,

Technik, Badeteich)

 

 

 

Rentabilitätsberechnung

 

Dem Vergleich wurde das Ergebnis 2007 zugrunde gelegt. Es wird davon ausgegangen, dass durch die Investition 100 neue Gäste monatlich gewonnen werden können. Darüber hinaus soll der Schwimmteich in den Sommermonaten auch für Präventionskurse genutzt werden. Weitere zusätzliche Einnahmen werden über  Preiserhöhungen des funfitness  generiert. Das Ergebnis bezogen auf die Neuinvestition wurde in zwei Varianten gerechnet (Preiserhöhung um 1 € bzw. 2 € brutto).

 

 

 

 

Variante 1

Variante 2

Preiserhöhung Brutto

 

Erhöhung 1,00 €

Erhöhung 2,00 €

 

 

 

 

 

Ist 2007

Neuinvestition

Neuinvestition

 

 

 

 

Anzahl Besucher

28.661

28.661

28.661

Preis je Besucher netto

9,11

0,93

1,86

 

 

 

 

Erlöse netto

261.366

26.655

53.310

 

 

 

 

Erlöse Kurse für 3 Monate

0

9.000

9.000

100 zusätzliche Gäste/Monat

 

12.050

13.164

Preiserhöhung funfitness

 

12.340

12.340

 

 

 

 

Erlöse gesamt

261.366

60.045

87.814

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aufwand

 

 

 

 

 

 

 

Personal

85.100

7.500

7.500

Instandhaltung

15.000

0

0

SonstigerAufwand

16.310

1.500

1.500

kalk.Wärme

32.000

6.000

6.000

kalk.Strom

52.500

9.000

9.000

kalk.Afa

28.800

27.000

27.000

Zinsen 5,5% v. 400T€

0

12.000

12.000

 

 

 

 

Aufwand gesamt

229.710

63.000

63.000

 

 

 

 

 

 

 

 

Ergebnis

31.656

-2.955

24.814

 

 

 

 

zzgl.Afa

28.800

27.000

27.000

Tilgung Darlehen 10 %

0

-40.000

-40.000

 

 

 

 

Liquidität

60.456

-15.955

11.814

 

 

Das Ergebnis nach Investition reduziert sich bei Variante 1 um 2.955 € auf  28.701 €. Die Liquidität verschlechtert sich um 15.955 € auf 44.501 €.

Bei der Umsetzung der Variante 2 erhöht sich das Ergebnis um 24.814 € auf 56.470 €. Die Liquidität verbessert sich um 11.814 € auf 72.270 €. Die in dieser Variante zusätzlich gewonnene Liquidität soll in die Tilgung eingebracht werden.

 

Ausführliche Erläuterungen zum Vorhaben erfolgen durch die Betriebsführung des Schwapp.

 

Zur    Finanzierung   der Investition ist die Aufnahme eines Darlehens in Höhe von max. 400.000,-- € sowie die Verwendung von Eigenkapital in Höhe von 100.000 € geplant. Die Maßnahme soll noch in 2008 realisiert werden.

 

 

H e n g s t

Erster Beigeordneter

Anlagen:

Gutachten „Sport- und Freizeitbad Schwapp“

Vergleich Eintrittspreise Saunaanlagen