Zuschussgewährung für die Kulturfabrik im Zeitraum 2011 bis 2015

Betreff
Zuschussgewährung für die Kulturfabrik im Zeitraum 2011 bis 2015
Vorlage
5/240
Aktenzeichen
3.41 - fd
Art
Beratungsdrucksache öffentlich

Beschlussvorschlag:

Die Stadtverordnetensversammlung beauftragt die Verwaltung, die Vereinbarung über die Zuschussgewährung mit der Kulturfabrik gGmbH in den oben genannten Jahresscheiben für die Jahre 2011 bis 2015 abzuschließen.

Sachverhalt:

Seit 1999 hat sich die Kulturfabrik unter der Führung der Kulturfabrik Fürstenwalde gGmbH zu einem in der Region anerkannten, leistungsstarken, kulturellen Zentrum der Stadt Fürstenwalde entwickelt.

 

Grundlage dieser für die Stadt Fürstenwalde sehr positiven Entwicklung ist eine langfristige Planung aller Veranstaltungen durch die Geschäftsführung auf der Grundlage eines belastbaren Wirtschaftsplanes.

 

Als wirksames Instrument in Umsetzung der Verträge zur Führung der Kulturfabrik, des Museums Fürstenwalde und des Clubs im Park haben Kulturfabrik gGmbH und Stadt Fürstenwalde am 17.04.2008 eine Vereinbarung über einen festen Zuschuss in Höhe von 449.880,- € für den Zeitraum 2008 bis 2010 getroffen. Im Punkt 3 der Vereinbarung wurde festgeschrieben, dass die Partner „vor Ablauf der Festschreibungszeit über den Zuschuss für die Folgezeit Einvernehmen herzustellen“ haben.

 

Der Geschäftsführer der Kulturfabrik gGmbH hat am 19.04.2010 einen Antrag auf Abschluss einer Folgevereinbarung für die Jahre 2011-2015 mit einem Mehrbedarf in Höhe von 69.100,- € gestellt. Nach Prüfung des Antrages sah die Verwaltung bezüglich der beantragten Erhöhung Klärungsbedarf, der in einem Gespräch zwischen dem Geschäftsführer der gGmbH und der Verwaltungsführung am 08.07.2010 einvernehmlich folgender Lösung zugeführt werden konnte.

 

Der Zuschuss der Stadt Fürstenwalde steigt in diesem Zeitraum jährlich um 13.000,- €.

Die Folgevereinbarung wird für einen Zeitraum von insgesamt fünf Jahren abgeschlossen.

 

 

 

Jahr

Betrag

2011

462.880,00 Euro

2012

475.880,00 Euro

2013

488.880,00 Euro

2014

501.880,00 Euro

2015

514.880,00 Euro

 

Im Auftrag

 

 

 

 

Dr. Ingo Wetter

Fachbereichsleiter

Bürgerdienste