21. Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Fürstenwalde/Spree (Heideland) hier: Einleitungsbeschluss

Betreff
21. Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Fürstenwalde/Spree (Heideland) hier: Einleitungsbeschluss
Vorlage
5/307
Aktenzeichen
4.61/Wi
Art
Beratungsdrucksache öffentlich

Beschlussvorschlag:

Die Stadtverordnetenversammlung beschließt gemäß § 2 Abs. 1 und § 1 Abs. 8 BauGB die Einleitung des Verfahrens zur 21. Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Fürstenwalde.

Sachverhalt:

Für den Flächennutzungsplan (FNP) vom 21. August 1997, zuletzt geändert durch die 17. Änderung vom 15. Juli 2010, soll das 21. Änderungsverfahren eingeleitet werden.

Das Gebiet des Heidelandes (Ausbau West), ca. 3 km westlich der Innenstadt zwischen der Hangelsberger Chaussee (L38) und der Bahnlinie Berlin – Frankfurt (Oder) gelegen, ist im Flächennutzungsplan überwiegend als Grünfläche und vereinzelt als Waldfläche dargestellt. Teilbereiche sind außerdem als Flächen für Maßnahmen zum Schutz, zur Pflege und zur Entwicklung von Natur und Landschaft dargestellt.

Im Zusammenhang mit der Aufstellung einer Außenbereichssatzung besteht in diesem Bereich Überprüfungsbedarf bezüglich des Waldbestandes und damit einhergehend zur Änderung der Grünflächendarstellung in eine Darstellung als Waldfläche.

Jürgen Roch

Fachbereichsleiter Stadtentwicklung

______________________________________

Anlagen:

Übersichtsplan