Beschluss zur Ausführung und zur Abschnittsbildung für das Bauvorhaben Ausbau Gärtnerstraße

Betreff
Beschluss zur Ausführung und zur Abschnittsbildung für das Bauvorhaben Ausbau Gärtnerstraße
Vorlage
5/333
Aktenzeichen
4.66
Art
Beratungsdrucksache öffentlich

Beschlussvorschlag:

Die Ausführung des Bauvorhabens Ausbau Gärtnerstraße wird, entsprechend der vorliegenden Ausführungsplanung, beschlossen.

Für die Erhebung der Erschließungsbeiträge wird die Bildung der zwei Abschnitte:

-        Gärtnerstraße zwischen August-Bebel-Straße und Waldemarplatz

-        Gärtnerstraße zwischen Waldemarplatz und Langewahler Straße

beschlossen.

Notwendigkeit des Bauvorhabens:

Die Gärtnerstraße ist eine unbefestigte Anliegerstraße, die sich in einem ungenügenden sowie schlechten Zustand befindet. Der schlechte Zustand ist gekennzeichnet durch starke Unebenheiten, lang anhaltende Pfützenbildung bei Niederschlägen sowie eine hohe Staubentwicklung in der trockenen Jahreszeit. Dieser Zustand soll durch das Bauvorhaben nachhaltig und grundhaft verbessert werden.

 

Beschreibung des Bauvorhabens:

Die Entwurfsplanung wurde dem Ausschuss für Stadtentwicklung in der Sitzung am 15.02.2011 vorgestellt. Auf Grund der im Verlauf der ca. 554 m langen Straße unterschiedlich zur Verfügung stehenden Straßengrundstücksbreite von 6 bzw. 12 m, ist eine Teilung in zwei Bauabschnitte mit unterschiedlicher Fahrbahnbreite sowie unterschiedlicher Entwässerung notwendig.

Die Planung erfolgte nach der Richtlinie für die Anlage von Stadtstraßen (RASt 06).

Es ist ein Ausbau als verkehrsberuhigter Bereich (Mischverkehrsfläche ohne separate Gehwege) vorgesehen, der wie folgt beschrieben erfolgen soll:

1. Bauabschnitt von August-Bebel-Straße bis Waldemarplatz (schmaler Bereich)

- Ausbaulänge :              ca. 237 m

- Fahrbahn:                        Betonsteinpflaster, Breite 4,5 m einschließlich einer mittig angeordneten    0,5 m breiten Pflastermulde

- Bankette:                        Schotterrasen, Breite ca. 0,75 m

- Entwässerung:              Straßeneinläufe und Regenwasserkanal DN 250 (PVC)

- Parkflächen:                  wegen der zu geringen Straßenbreite und der Grundstückszufahrten sind keine Parkflächen möglich

- Straßenbegleitgrün:  wegen der zu geringen Straßenbreite sind keine Baumpflanzungen möglich

- Straßenbeleuchtung:               Ergänzung von 2 technischen Leuchten

2. Bauabschnitt von Waldemarplatz bis Langewahler Straße (breiter Bereich)

- Ausbaulänge :              ca. 317 m

- Fahrbahn:                        Betonsteinpflaster, Breite 4,75 m

- Bankette:                        Schotterrasen, Breite ca. 0,75 m

- Entwässerung:              in beidseitig angeordnete Versickerungsmulden

- Parkflächen:                  6 Stellflächen in Längsrichtung

- Straßenbegleitgrün:  Neupflanzung von18 Bäumen (Hopfenbuche)

- Straßenbeleuchtung:               bereits durchgängig vorhanden.

Die Grundstückszufahrten werden mit geplant, aber nicht im Rahmen des Bauvorhabens realisiert. Bei Bedarf ist eine Realisierung im Auftrag und auf Kosten der Anlieger möglich.

Die Ausführungsplanung ist auf dem als Anlage 1 beiliegenden Lageplan dargestellt. Der Regelquerschnitt liegt als Anlage 2 bei.

 

Ausführungszeit:

Der Baubeginn soll 08/2011 erfolgen. Es ist eine Bauzeit von 3 Monaten vorgesehen.

 

Finanzierung:

Die Baukosten in Höhe von ca. 290.000,00 EUR werden anteilig zu 10 % durch Mittel der Stadt und zu 90 % durch Erschließungsbeiträge finanziert. Die Mittel wurden in den Haushalt 2011 eingestellt.

 

Abschnittsbildung:

Die Eigentümer der durch die Straße erschlossenen Grundstücke sind gemäß der „Satzung der Stadt Fürstenwalde/Spree über die Erhebung von Erschließungsbeiträgen“ an den Baukosten zu beteiligen. Da die Realisierung der Baumaßnahme in zwei unterschiedlich gestaltete Abschnitte erfolgt, ist eine gesonderte Beitragserhebung und ein Beschluss zur Abschnittsbildung notwendig.

 

Jürgen Roch

Fachbereichsleiter Stadtentwicklung

______________________________________

Anlagen:

Anlage 1 – Lageplan

Anlage 2 – Regelquerschnitt