Ausführungsbeschluss für das Bauvorhaben Quartierspark in Fürstenwalde Nord - 1. Bauabschnitt Haydnstraße

Betreff
Ausführungsbeschluss für das Bauvorhaben Quartierspark in Fürstenwalde Nord - 1. Bauabschnitt Haydnstraße
Vorlage
5/354
Aktenzeichen
4.66
Art
Beratungsdrucksache öffentlich

Beschlussvorschlag

Die Ausführung des Bauvorhabens Ausbau Quartierspark Fürstenwalde Nord -  1. Bauabschnitt Haydnstraße wird, entsprechend vorliegender Planung beschlossen.

 

Beschreibung der Maßnahme

 

Durch den Rückbau des ehemaligen Krankenhauses in Fürstenwalde Nord liegen große Teile des Grundstückes brach, welche zum Quartierspark umgestaltet werden sollen. Mit dem Quartierspark wird ein Freiraum mit hoher Aufenthaltsqualität für die Einwohner des Stadtteils Fürstenwalde Nord geschaffen. 

 

Im Rahmen des 1. Bauabschnittes soll die verlängerte Haydnstraße im Bereich zwischen der Kreuzung mit der Wladislaw-Komarow-Straße und dem Trafohaus der E.ON edis AG  gebaut werden.

Dieser  Bauabschnitt soll den Charakter einer Promenade mit begleitenden Grünflächen erhalten.

Vorgesehen sind großflächige Gehölzpflanzungen mit punktueller Einbindung von kleineren Rosen- und Staudengruppen. Es werden Sorten und Arten verwendet, die sich bereits an den Standorten in unmittelbarer Nähe bewährt haben.

Bei der Umgestaltung der Flächen und bei den Stadtmöbeln wird die  Ausführung der bereits existierenden Promenade zwischen Freizeitsportplatz und ehemaligen Krankenhausgelände aufgegriffen und fortgeführt.  

Die anzulegenden Wege erfüllen ausschließlich Durchleitungsfunktionen, bis auf den südlichen Platz welcher auch  Aufenthaltsqualität erhalten soll. Aus diesem Grund erfolgt dort die Ausstattung mit  Bänken, Abfallbehältern und Fahrradabstellbügeln.

Mit  Granit-Kleinpflaster und wassergebundenen Belägen werden die unterschiedlichen Wege und Flächen befestigt. Als Schutz der geplanten Wege und des Platzes vor unberechtigtem Befahren werden Absperrpoller vorgesehen.

 

Entsprechend dem Thema „Bespielbare Stadt“ wird auf dem Platz ein Bewegungsgerät  „Rotationskugel“  aufgestellt.

 

 

 

 

 

 

Finanzierung

Die Baukosten  von ca. 100.000 € werden aus dem Förderprogramm „Soziale Stadt“ anteilig, in Höhe von je  1/3 durch den Bund, das Land Brandenburg und die Stadt Fürstenwalde finanziert.

 

im Auftrag

                                                                                                                                                                               Jürgen Roch                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Fachbereichsleiter Stadtentwicklung                                                 ______________________________________

Anlagen:

Anlage 1 - Lageplan