Grasnickbrunnen hier: Neugestaltung des Pflanzbereiches

Betreff
Grasnickbrunnen hier: Neugestaltung des Pflanzbereiches
Vorlage
5/398
Aktenzeichen
4.61/ge
Art
Beratungsdrucksache öffentlich

Beschlussvorschlag:

 

Die Stadtverordnetenversammlung beauftragt die Verwaltung, die Variante 2 weiter zu bearbeiten und im Frühjahr 2012 umzusetzen.

 

Sachverhalt:

Der altersbedingte Abgang der Weichselkirsche in diesem Jahr macht die erneute Gestaltung des Pflanzbereiches am Grasnickbrunnen erforderlich.

Dies eröffnet die Möglichkeit einer nachhaltigen Umgestaltung mit kompletter Neubepflanzung.

 

Bereits in der Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am 17.04.1997 wurde beschlossen, eine komplette Neubepflanzung des Bereiches nach natürlichem Abgang der Großgehölze vorzunehmen.

 

Ausgehend von diesen Voraussetzungen wurden zwei Varianten entwickelt und am 01.11.2011 im Ausschuss für Stadtentwicklung vorgestellt.

 

Bei der Variante 1 (Bruttobaukosten 6.750 €) wird die Linde für die Reststandzeit erhalten und ergänzt um zwei Weichselkirschen. Diese Variante stellt wiederum eine Zwischenlösung dar, da die Linde ihre Abbauphase erreicht hat und in absehbarer Zeit abgängig sein wird.

 

Die Variante 2 (Bruttobaukosten 11.250  €) stellt die nachhaltige, generationsübergreifende Lösung dar. Sie beinhaltet die Rodung aller Gehölze. Es werden zwei Weichselkirschen und zwei Linden gepflanzt. Diese bilden eine halbkreisförmige Einfassung des Brunnens, die sich nach „vorn“ öffnet. Der Stadtentwicklungsausschuss votierte mit 9:3 Stimmen für diese Variante.

 

Bei der Realisierung im Jahr 2012 kann die Maßnahme zu zwei Dritteln aus Mitteln der Städtebauförderung finanziert werden.

 

Jürgen Roch

Fachbereichsleiter Stadtentwicklung

______________________________________

Anlagen:

Gestaltungsvarianten 1 und 2

Baumkontrollblatt Linde