Frau Fiedler

Schüler-ÖPNV

Eine Vorabstimmung zum Runden Tisch hat der zuständige Fachbereich Stadtentwicklung mit dem Kita- und Grundschulbeirat getroffen. Ein Termin mit allen Beteiligten findet noch im August statt, so Herr Wichary.

 

Sachstand Trebuser Straße 60

Für das sanierungsbedürftige Gebäude möchte die Verwaltung einen Großnutzer, der treuhänderisch dieses für einen längeren Zeitraum übernimmt, da die Stadt selbst keine haushalterischen Mittel für Investitionen in das Gebäude hat. Zunächst wird ein Interessenbekundungsverfahren angestrebt.

Ziel ist es, das Gebäude unter Einbeziehung des Nutzers als ein Soziokulturelles Zentrum auszugestalten. Der politische Raum wird weiterhin informiert und einbezogen.

 

Schäden im SCHWAPP

In der letzten Stadtverordnetenversammlung wurde vorgetragen, dass Gefahr in Verzug bestehen würde, weil Fliesen von der Wand abfallen u.s.w.. Gleich am Folgetag besuchte der Bürgermeister das SCHWAPP, informiert Herr Wichary. Er stellte fest, dass die getätigte Aussage in Unkenntnis des Begriffes erfolgte. Es wurden die letzten Protokolle im Rahmen der Arbeitsschutzbegehungen und der jährlichen Prüfungen ausgewertet. Es sind tatsächlich einige Schäden aufgeführt, die aber keine Gefahr in Verzug darstellen. Die Geschäftsleitung der Einrichtung wurde beauftragt, bis zum 31.08.2019 ein Sanierungskonzept zu erarbeiten und vorzulegen.

 

Neue Lehrer/Quereinsteiger Fürstenwalder Grundschulen

Da die Stadt nur der Träger der 4 Grundschulen ist, kann zu den Personalien (Pädagogen/Quereinsteigern) keine Aussagen getroffen werden.

Die Frage wird aufgenommen und an die Schulleitungen weitergegeben.

 

Sachstand Kita Trebuser Straße

Hierzu muss noch die Rückmeldung der Rahn Eduction abgewartet werden. 2019 wird keine Kita eröffnet. Über den aktuellen Stand wird Herr Wichary in der nächsten Sitzung am 29.08.2019 im Rahmen des Konzeptes zur Kitabedarfsplanung berichten.

 

Frau Wagner

Förderung der Wohlfahrtspflege

Auf Anfrage teilt Herr Wichary mit, dass die Vorstellung aller Zuwendungen die nach der Richtlinie zur Gewährung von Zuwendungen im Rahmen der soziales Daseinsvorsorge, der Integration der Menschen mit Migrationshintergrund sowie der Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit gewährt werden, für die Sitzung am 28.11.2019 geplant ist.

 

Forderung der Streetworker nach einem Bolzplatz im Stadtteil Süd

Herr Wichary sind die Ideen der beteiligten Akteure der Jugendpflege und die daraus folgenden Prüfaufträge für einen weiteren Bolzplatz in Fürstenwalde Süd bekannt.

Der halboffene Spielplatz an der Gerhard-Goßmann-Grundschule ist weiterhin gesperrt. Trotzdem sind Nutzungen zu beobachten und es liegen Feststellungen durch die Polizei vor. Es gibt Überlegungen einen Bolzplatz zu errichten, jedoch ist es schwierig, einen geeigneten Standtort in Fürstenwalde Süd zu finden. Da im Haushalt 2019 auch keine Mittel eingestellt sind, wird intensiv nach Fördermitteln gesucht, um dieses Vorhaben 2020 realisieren zu können.