Abgeordnete Alter spricht das Problem der Saalmiete im Bürgerhaus „Fürstenwalder Hof“ an.

Die Vereine und Verbände sind nicht in der Lage, die Saalmiete in Höhe von 400 € zu zahlen. Abgeordnete Alter bittet die Verwaltung zu prüfen, ob für das nächste Jahr für soziale Vereine die Möglichkeit besteht, einen Betrag von 200,00 € für die Saalmiete zu zahlen.

 

Der Erste Beigeordnete, Herr Hengst, bemerkt dazu, dass hier der Eigentümer eine Entscheidung treffen muss. Bei sozialen und kulturellen Veranstaltungen der Vereine und Verbände, bei denen die Saalmiete durch die Vereine nicht aufgebracht werden kann, sollte  die Stadt prüfen, ob eine Bezuschussung aus dem Haushalt erfolgen kann. Herr Politz sagt dazu, dass es Vereine gibt, die durchaus in der Lage sind, diese Summe aufzubringen, es aber auch Vereine gibt, die das nicht können. Er gibt zu bedenken, wer an dieser Stelle die Entscheidung darüber fällen soll.

 

In der anschließenden Diskussion kam deutlich zum Ausdruck, dass eine Bezuschussung im nächsten Haushalt dafür eingestellt werden sollte. Die eingereichten Anträge sind dann zu prüfen.

 

Abgeordnete Czerwinske gibt den Hinweis, dass an der Auffahrt zur Radwegebrücke auf der Seite am „Haus am Spreebogen“ hin tiefe Dellen vorhanden sind. Die Wegführung zum „Haus am Spreebogen“ auf der rechten Seite ist stark mit Hagebuttensträuchern bewachsen. Sie bittet die Verwaltung, das zu prüfen.

 

Abgeordnete Fiedler fragt nach, ob es zur Bahnlinie Fürstenwalde - Beeskow einen neuen Sachstand gibt.

 

In ihren Ausführungen bemerkt die Beigeordnete, Frau Fellner, dass die Botschaften der Deutschen Bahn zu diesem Thema sehr verhalten sind. Es liegt kein neuer Sachstand vor.

 

Abgeordnete Alter ergänzt dazu, dass die Stadt Beeskow ihr Interesse bekundet hat, die Bahnlinie Fürstenwalde - Beeskow wieder zu aktivieren.

 

Abgeordnete Wagner fragt nach, wie der aktuelle Sachstand für die Bedarfsplananalyse der Feuerwehr ist. 

Der Fachbereichsleiter für Ordnung und Sicherheit, Herr Daske, informiert dazu, dass die Terminstellung für die Bedarfsplananalyse der Feuerwehr der 31.10.2005 war. Die Verwaltung wird zur nächsten Sitzung des Hauptausschusses diese vorstellen.

 

Der Erste Beigeordnete, Herr Hengst, informiert darüber, dass zwei Fürstenwalder Fußballmannschaften am 22.10.2005 im Olympiastadion vertreten sind. Zum einen nehmen die

10-jährigen Fußballer an ein Vorspielturnier teil und zum anderen laufen die 8-jährigen Fußballer mit den Profispielern in das Olympiastadion ein. An diesem Tag hat die Stadt Fürstenwalde die Möglichkeit, sich im VIP - Bereich zu präsentieren. Dazu hat die Stadt Fürstenwalde ein kleines Programm zusammengestellt.

Abgeordneter Petenati, als Hertha-Botschafter, gab noch einige Ergänzungen zu den Vorstellungen der Städtepartnerschaften im VIP-Bereich.

 

Abgeordneter Koch möchte wissen, wie weit die Frage zum Internetsystem vorangeschritten ist.

Die Anfrage wird in der nächsten Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am 27.10.2005 beantwortet.