Betreff
Aufstellung eines Gedenksteines für die Opfer von Gewalt, Flucht und Vertreibung
Vorlage
4/350
Art
Informationsdrucksache öffentlich

Sachverhalt:

Der Bund der Vertriebenen, Kreisverband Oder-Spree e. V. äußerte den Wunsch, auf dem städtischen Friedhof einen Gedenkstein für die Opfer von Gewalt, Flucht und Vertreibung aufstellen zu dürfen. Mit Schreiben vom 08.03.2006 übergab der BdV den Entwurf des Steines und eine Skizze zum gewünschten Aufstellungsort (s. Anlagen).

 

Die Verwaltung wollte diesem Wunsch entsprechen.

Bei einem Vor-Ort-Termin am 23.03.2006 wurden Einzelheiten der Aufstellung besprochen. Die Beteiligten kamen überein, den ursprünglich gewünschten Standort zu verändern. Der Gedenkstein wird nunmehr nicht am Hauptweg, sondern am ersten rechts abzweigenden Nebenweg, einige Meter nach der Abzweigung aufgestellt. Damit ist die erforderliche Ruhe für ein würdiges Gedenken der Opfer besser gewährleistet.

 

Bernd Daske

Fachbereichsleiter

Öffentliche Sicherheit und Ordnung

______________________________________

Anlagen:

Skizze Gedenkstein

Lageskizze