Betreff
Freigabe von Haushaltsmitteln für die Programmgestaltung des Stadtfestes 2020
Vorlage
6/DS/887
Art
Beratungsdrucksache öffentlich

Beschlussvorschlag:

Die Stadtverordnetenversammlung beschließt die verbindliche Übernahme der Kosten für die Programmgestaltung des Stadtfestes 2020 in Höhe von 80.000 € und fordert die Verwaltung auf, die Kosten in den Haushalt 2020 einzustellen.

Sachverhalt:

Das Fürstenwalder Stadtfest 2019 befindet sich derzeit in der Vorbereitung. Um auch das für das Stadtfest 2020 ein vielfältiges und abwechslungsreiches Programm für jede Alters- und Sozialgruppe anbieten zu können, ist die frühzeitige Bindung einer Programmagentur und von Künstlern zwingend erforderlich.

Im Wesentlichen tragen zwar Laienkünstler, Sportler und ehrenamtliche Mitwirkende ein Fest dieser Größenordnung, trotzdem erwarten die Besucher besondere Angebote mit überregionaler Bedeutsamkeit und Ausstrahlung. Aus Sicht der Programmgestaltung ist die frühestmögliche Bestätigung der Mittel und die damit einhergehende vertragliche Bindung von Hauptacts notwendig, um ein Stadtfest in der beabsichtigten Dimension durchzuführen. Der übliche Vorlauf für Engagements von Künstlern beträgt 1 -2 Jahre.

Durch die Stadtverordnetenversammlung wurde am 21.09.2017 (6/AN/576) beschlossen, dass der städtische Zuschuss für das Bühnenprogramm des Stadtfestes um 30.000 € auf insgesamt 80.000 € Netto erhöht werden soll. „Diese Erhöhung gilt ab dem Jahr 2018 und wird im Haushalt der Stadt 2018 und folgende so ausgewiesen“.

Um auf dieser Grundlage eine Programmagentur mit den Planungen für das Stadtfest 2020 beauftragen zu können, ist die vorzeitige Bereitstellung und die Zusicherung zur Übernahme der Kosten für die Programmgestaltung in den Haushalt 2020 unabdingbar. Nach erfolgter Ausschreibung für das Stadtfest 2019, hat die Arbeitsgruppe Stadtfest in ihrer Sitzung am 29.05.2018 beschlossen, die RIAG Media GmbH aus Potsdam mit der künstlerischen Leitung für das Stadtfest 2020 zu beauftragen.

 

 

Stefan Wichary

Erster Beigeordneter

______________________________________