Denkmale präsentieren - Denkmalliste erweitern: Bericht zum Denkmalschutz und "Rote Tafeln"

Betreff
Denkmale präsentieren - Denkmalliste erweitern: Bericht zum Denkmalschutz und "Rote Tafeln"
Vorlage
6/DS/363
Aktenzeichen
4.61_al
Art
Beratungsdrucksache öffentlich

Beschlussvorschlag:

Die Stadtverordnetenversammlung beschließt die Aufstellung „Roter Tafeln“ gemäß der Vorschlagsliste.

Sachverhalt:

Mit Beschluss der Stadtverordnetenversammlung vom 02. Juni 2016 wurde die Stadt Fürstenwalde/Spree auf der Grundlage eines Antrags der Fraktion DIE LINKE beauftragt, die Stadtverordneten zu den unter Denkmalschutz gestellten Gebäuden und Bauwerken in der Stadt zu informieren.

 

Mit Presseinformation vom 05. Juli 2016 hat die Stadt zudem alle Fürstenwalderinnen und Fürstenwalder aufgerufen, aus ihrer Sicht erhaltenswerte Objekte im Sinne des Denkmalschutzgesetzes vorzuschlagen. Bis zum 05. September 2016 sind fünf Vorschläge eingegangen.

 

Die aktuelle Liste der Baudenkmale wird im Stadtentwicklungsausschuss und in Zusammenarbeit mit dem Stadtmuseum auf einer zusätzlichen Bürgerveranstaltung durch den Historiker Florian Wilke vorgestellt.

 

Auf die Mehrzahl der denkmalgeschützten Gebäude und Flächen im Stadtgebiet wird bereits im Rahmen der Stadtspaziergänge mit „Roten Tafeln“ aufmerksam gemacht. Weitere Denkmäler (insbesondere auch außerhalb der Innenstadt) mit solchen Tafeln zu kennzeichnen, kann auf ihren besonderen Wert hinweisen. Eine Differenzierung erscheint jedoch notwendig. So wird vorgeschlagen,

 

·        Kirche der Samariteranstalten

·        GEWOBA-Siedlung

·        Gutsanlage Palmnicken

·        Martin-Luther-Kirche

·        Dorfkirche Trebus

·        Fabrikanlagen der Julius-Pintsch-AG

·        Gerhard-Goßmann-Grundschule

ebenfalls mit einer Roten Tafel zu versehen.

 

Während die Finanzierung der Aktualisierung und Neuaufstellung von „Roten Tafeln“ in der Gebietskulisse „Aktive Stadtzentren“ gesichert ist, sind für die vorgeschlagenen Bauwerke außerhalb dieser Städtebauförderkulisse die Mittel in den Haushalt einzustellen.

 

 

 

im Auftrag

Christfried Tschepe

Fachbereichsleiter Stadtentwicklung

______________________________________

Anlagen:

Anlage - Bericht zum Denkmalschutz

Anlage 1 – Stadtteil Mitte

Anlage 2 – Stadtteil Nord

Anlage 3 – Stadtteil Sued

Anlage 4 – Ortsteil Trebus

Anlage 5 – Naturdenkmaeler