Reorganisation der Kernverwaltung

Betreff
Reorganisation der Kernverwaltung
Vorlage
4/469
Aktenzeichen
B.10-st
Art
Informationsdrucksache öffentlich

Sachverhalt:

In der Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am 07.12.2006 wurde darüber informiert, dass der Gesamtkonzern Stadt einem Prozess zur strategischen Neuausrichtung und Reorganisation unterzogen werden soll.

Ein Grund dafür ist u.a. die Einführung des Cashmanagements. Mit diesem Verfahren wurde die finanzwirtschaftliche Sicht über die Stadtverwaltung hinaus auf das Gesamtunternehmen Stadt ausgeweitet. Ein weiterer Grund ist die Einführung der Doppik mit der nicht zuletzt ein konsolidierter Abschluss über den Konzern Stadt realisiert wird. Darüber hinaus lassen sich in der Personalentwicklung Tendenzen erkennen, die es notwendig machen, im Zusammenhang und in der Gesamtschau der in den ersten beiden Punkten angesprochenen Entwicklungen über personelle und strukturelle Strategien nachzudenken.

In mehreren Workshops wurde unter Beratung von Rödl & Partner das nunmehr vorliegende „Organisationshandbuch“ erarbeitet. Mit ersten Schritten zur Umsetzung des Konzeptes soll nach den Sommerferien begonnen werden. In der heutigen Sitzung wird das Organisationshandbuch zur Reorganisation der Kernverwaltung der Stadt Fürstenwalde (Spree) vorgestellt sowie über die Schritte, die zum vorliegenden Ergebnis geführt haben, berichtet.

R e i m

Bürgermeister

Anlagen:

Reorganisation der Kernverwaltung der Stadt Fürstenwalde (Spree)

Organisationshandbuch