Bebauungsplan Nr. 26 "Lindenstraße-Süd", 1. Änderung, Aufhebung Satzungsbeschluss, Wiederaufnahme des Verfahrens

Betreff
Bebauungsplan Nr. 26 "Lindenstraße-Süd", 1. Änderung
hier: Aufhebung Satzungsbeschluss, Wiederaufnahme des Verfahrens
Vorlage
5/259
Aktenzeichen
4.61-ben
Art
Beratungsdrucksache öffentlich

Beschlussvorschlag:

1.      Die Stadtverordnetenversammlung beschließt die Aufhebung des Satzungsbeschlusses zur 1. Änderung am Bebauungsplan Nr. 26 "Lindenstraße-Süd" vom 12. März 2009.

2.      Der Bereich der 1. Änderung wird um einen Teil des Flurstücks 179 der Flur 19 erweitert und umfasst folgende Flurstücke der Gemarkung Fürstenwalde: Flur 19, Flurstück 179 tw., 180, 182, 183, 184, 201 tw., 202, 203 tw., 204, 205, 207, 210, Flur 45, Flurstück 112, 274, 415, 416, 423, 424, 425.

3.      Die Verwaltung wird mit der Wiederaufnahme des Verfahrens beauftragt.

Sachverhalt:

Ziel der 1. Änderung am Bebauungsplan Nr. 26 "Lindenstraße-Süd" ist, dass das Futtermittelwerk nach Norden, in Richtung Lindenstraße, weitere Lagerhallen mit einer erforderlichen Bauhöhe von ca. 22,5 Metern errichten kann. In diesem Zusammenhang wurde der Verlauf der Thomas-Edison-Straße geändert.

Im Zuge der Projektierung der neuen Lagerhallen stellt sich heraus, dass die vorhandene öffentliche Zufahrt zwischen Werksgelände des Futtermittelwerks und Thomas-Edison-Straße mit begleitender Baugrenze das Vorhaben einschränkt.

Durch die Herausnahme der öffentliche Zufahrt aus der Zuordnung öffentliche Straßenverkehrsfläche und eine Überplanung als Industriegebiet kann in diesem Bereich frei gebaut werden. Die Zufahrt ins Werksgelände kann auch als Werkstraße des Futtermittelwerks erfolgen.

Für diese Änderungen am Bebauungsplan wird die zeichnerische Darstellung geändert. Dabei wird ein Teilbereich des Flurstücks 179 der Flur 19 mit in den Änderungsbereich hinein genommen.

Damit umfasst der Geltungsbereich der 1. Änderung aktuell folgende Flurstücke der Gemarkung Fürstenwalde: Flur 19, Flurstück 179 tw., 180, 182, 183, 184, 201 tw., 202, 203 tw., 204, 205, 207, 210, Flur 45, Flurstück 112, 274, 415, 416, 423, 424, 425.

Mit der geänderten Planfassung soll eine erneute Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 2 BauGB parallel zu einer erneuten Beteiligung der berührten Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 2 BauGB durchgeführt werden.

Jörg Ihlow

Fachbereichsleiter Stadtentwicklung

______________________________________

Anlagen:

Übersichtsplan zur Lage der Plangebietes

zeichnerischer Teil (verkleinert) Bebauungsplan, 1. Änderung

 

(Der Entwurf zum Bebauungsplan wird aus technischen Gründen nicht in der Originalfassung der Drucksache beigefügt. Er kann in der Fachgruppe Stadtplanung eingesehen werden und wird zu den Sitzungen vorgelegt.)